horses

Wie an anderer Stelle schon erwähnt, züchten wir seit Anfang der 80 iger Arabische Pferde. Unsere Stammstute war die Schimmelstute Sissyn, von Simbel a.d. Sistema v. Semen. Sie wurde im Laufe der Jahre von russisch/polnischen Hengsten bedeckt, so daß in der Hauptsache russisch/polnische Blutlinien unsere Pferde heute bestimmen.

Unser wohl wichtigster Hengst war Seoul, v. Pharon a.d. Sissyn v. Simbel. Er war seinerzeit im Distanszsport ausserordentlich international erfolgreich.

Auch unsere anderen Pferde werden geritten und werden in Distanzritten geprüft. Rechts eine Auflistung unserer Pferde von Anfang bis heute.

Zu unseren Erfolgen gehört der Vizemeister in der ELDRIC, Sieg in der ELDRIC Arabian Trophy, Deutsche Jugendmeisterin, 2 x Deutsche Vize Jugendmeisterin, 2 x Sieger des  Championates für junge Pferde und ein 9. Platz auf der FEI Weltrangliste 1997.

  • Sissyn
  • Sair
  • Sza Sza
  • San Leon
  • Seoul
  • Sudane
  • Syrie Ann Sunshine
  • Six per Six
  • Seven Up
  • Sugar in the morning
  • Appanatschi
  • Tao Tao
  • Kamasudra
  • Kasota
  • Kazaar
  • Koh Rei
  • Koh Ra
  • Sidane
  • 67 sunrise express
  • Momo
  • Malagena
  • Singapor
Warum Arabische Pferde?

Es war wohl in erster Linie die besondere Ausstrahlung des Arabers, seine Feinheit, seine Aufmerksamkeit und seine Intelligenz, die vieles möglich gemacht hat.

Ich muß aber auch sagen, daß ich in jeder Rasse besonders schöne Exemplare kenne. Bin also nicht fanatisch.

Araber und Distanzwettbewerbe gehören untrennbar zusammen. Diese Ausdauerprüfungen stellen an die Pferde höchste Anforderungen in allen Bereichen und es gibt wohl keine andere Rasse, die diese Qualitäten grundsätzlich so mitbringt wie das Arabische Pferd.